Goldenes Licht, stilles Straßen, Lange Nächte, Kurze tage und vorallem dieses jahr Middel Eastern Autumn, mit Apfel, Orangen, Oliven und Marmalade: Das sind Dinge, die wir am Herbst lieben! Wir haben euch deshalb 4 schöne Ausflugsziele in und um Hamburg für den Herbst zusammengestellt, die wir am einfachsten mit mit dem Bahn, Fahrrad oder zu Fuß Solidarisch Nachhaltig zu erreichen b.w zu entdecken. Natur, Learning, Wandering, Cycling, Vögel beobachten. Horizont erweitern. Lasst uns diese Abenteuer erleben und als #Herbsttipp für andere Jugendliche auf Kamera festhalten, damit sie wissen, was sie alles im Winter machen können.

So schön ist der Herbst in Hamburg!

  • #Natur #Lernen: am Samstag 7. 11 / Zur Apfelernte ins Alte Land fahren: Das Alte Land ist eigentlich zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Besonders lohnt es sich jedoch jetzt, zur Apfelernte: Die Bäume strotzen nur so von roten und gelben Früchten, die frische Brise bläst den Kopf frei und ein Stück Apfelkuchen im Café des Obstparadies Schuback ist wie der Himmel auf Erden.
  • #Solidarisch #Geschichte #Nachhaltigkeit Samstag 14.11 / Lüneburg, die Idylle vor den Toren der Stadt: Die engen, hübschen und idyllischen Gässchen und Fachwerkhäuser der Altstadt durchstreifen und dabei allerlei bunte Süßigkeiten in einem der zahlreichen Läden einkaufen – das ist Lüneburg. Nicht umsonst steht hier die Bonbonmanufaktur, der man gut und gerne einen Besuch abstatten kann. Gibt das Norddeutsche Wetter sein Bestes um euch den Tag zu verregnen, bietet das Solebad SaLü eine preiswerte und entspannende Alternative. Den ganzen Ausflug perfekt planen könnt ihr in unserem Heimaturlaub-Text. So kommen wir hin: Ab Hamburg Hbf. mit dem RE3 oder mit S31 bis Hamburg-Harburg und weiter mit der RB31bis Lüneburg

Keine Fahrrad! STADTRAD ist ne gute Lösung!

  • #Solidarisch #Natur #Lernen: 21.11 / Wohldorfer Wald Nature Reserve: Wir können uns gar nicht satt sehen an den wunderschönen, bunten Blättermeeren in Hamburg. In jedem Park und jeder Straße segeln langsam die gelben, roten und orangen Blätter von den Bäumen und machen den Spaziergang noch ein wenig schöner. Gerade jetzt, wo der Teil-Lockdown uns für mindestens vier Wochen wieder in die eigenen vier Wände verbannt, ist das unser Highlight: Rausgehen und Hamburgs Grünflächen entdecken. Ob es der versteckte Hinterhof oder der Stadpark ist, überall lassen sich kleine Fluchten besuchen. Und solange es noch so wunderschön bunt draußen ist, genießen wir jede Minute im Freien. Macht ihr mit?
  • #Natur #Learning #Solidarisch #Hiking Samstag 5.12 Spazieren im Alstertal: Wer am Wochenende spontan doch noch Lust auf Natur bekommt, spaziert durch das Alstertal. Das grüne Paradies grenzt direkt an das Alstereinkaufszentrum an und ist per S-Bahn (Station Poppenbüttel) gut zu erreichen. Hinter dem Einkauszentrum geht es über die Poppenbüttler Landstraße ins Alstertal auf den Alsterwanderweg. Mitten im Grünen geht man hier am Wasser entlang und spaziert an traumhaften Häusern vorbei. Die Auenlandschaft erinnert an die Kulisse bei „Herr der Ringe“ – Frodo, wo steckst du? Der Weg führt immer wieder über die Alster und an traumhaften Cafés vorbei. Start: Poppenbüttler Landstraße Wie lange läuft man? 40 Minuten
  • Weitere Termine und Pläne werden nächste Woche veröffentlicht. Da es sich nicht um Freizeitunterhaltung sondern Bildungsarbeit handelt, dürfen diese Aktivitäten wahrscheinlich auch im November stattfinden. Wir achten verantwortungsvoll und bewusst auf die Hygienemaßnahmen und Anforderungen, welche Covid mit sich bringt. 

Dieses kurzzeitig angelegte Angebot kann aufgrund der momentanen Umstände jederzeit abgesagt werden. 

Foto ©DVV/Ash

Wir bitten um Verständnis. Bitte meldet euch unter: 

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter